Impuls zum 2. Sonntag im Jahreskreis (C) 2022

Stundenglas 20220116 pixybay (c) pixabay
Stundenglas 20220116 pixybay
Datum:
Do. 13. Jan. 2022
Von:
ejo

Seine Stunde ist gekommen!!!  Hier und jetzt - an uns...

Seine Stunde ist gekommen!!!

hier und jetzt

an uns

 

ist dieses Wort gerichtet 

Es geschieht

hier und jetzt

die Stunde

in die er wirkt

 

die Stunde des Heils – ist sie schon da?

schöpft jetzt

helft jetzt

lacht jetzt

engagiert euch jetzt

 

freut euch jetzt

befreit jetzt

feiert jetzt

die Stunde des Lebens – jetzt ist sie schon da!

 

Gebet

Verwandelnder Gott, du hast unsere Hoffnung nicht enttäuscht, dass du ein Gott der Nähe bist. Mache unsere Sinne sensibel für die Fülle deiner Leben schaffenden Macht und dein Wirken in unserer Gegenwart. Berühre uns mit deinem aufrichtende und wandelnden Wort. So rufen wir zu dir unserem Gott und Heiland.

 

Segen

So segne uns der Gott, dessen Stunde gekommen ist.

So segne uns der Gott, der sein aufrichtendes Wort uns hören lässt.

So segne uns der Gott, der in uns und durch uns wirkt.

Es segne uns  der Vater, der uns seine Nähe schenkt, der Sohn, der Zeichen tut, und der

Heilige Geist, der uns zum Leben und  zum Heil führt. Amen.

 

Predigt (Impuls)

„Immer wenn er Pillen nahm, seine große Stunde kam!“ dieser deutschsprachige Titel einer amerikanischen Serie, die in den siebziger Jahren in unseren Fernsehen lief, kam mir bei der Vorbereitung dieses Impulses in den Sinn. Ein junger Mann, eher schwächlich entwickelte durch die Einnahme einer Pille Superkräfte. Dann konnte ihm keiner das Wasser reichen. Vielleicht halten sie diese Gegenüberstellung zum Evangelium doch sehr gewagt. Doch könnte es nicht unserer Vorstellung nahekommen auch Jesus ließe jetzt seine Superkräfte spielen. Wasser in Wein zu verwandeln. Die Geschichte von der Hochzeit zu Kana stellt der Evangelist an den Anfang des öffentlichen Wirkens Jesu. Der Schreiber des Evangelium sah es als seine Aufgabe an, dass erlösende Wirken Jesu öffentlich zu machen. Sein wirken, bewirken, verwandeln und ändern. In dieses Wirken sind auch wir einbezogen. Gottes Wirken in der Welt, so würden wir heute sagen ist nachhaltig. Da sind nicht irgendwelche Zauberkräfte am Werk. Unser Leben in seinen Grunddimensionen  wird berührt von der Leben schaffenden Macht  Gottes – es erfährt Wandlung. Durch Jesus führt Gott das Leben in all seinen Facetten aus der Endlichkeit in das Ewige: jetzt schon heilend, aufrichtend bis in den Frieden und die Fülle bei und in Gott. Leben in der Freude des Himmels.