Impuls zum 3. Sonntag im Jahreskreis (C) 2022

Buchstaben 20220123 (c) ejo
Buchstaben 20220123
Datum:
Do. 20. Jan. 2022
Von:
ejo

"Meinst du das wirklich? - Das kann doch wohl nicht wahr sein? - Ist das Echt?...."

Wirklichkeit

Werk

wirkende Wirklichkeit

keine Wirklichkeit

die nichts bewirkt

die nichts bewegt

die wirkungslos bleibt

Gottes Wirklichkeit

bewirkt

in mir

in der Welt

Lebendiger Gott, durch die Menschwerdung Jesu hast du uns die Augen für deine Wirklichkeit geöffnet. Hilf uns, dass wir uns ihr stellen, in dieser Stunde und alle Tage unseres Lebens.

 

Segen

Gott wirke in dir mit seinem Segen,

dass du seine Wirklichkeit in seiner Schöpfung erkennst und sie bewahrst.

Gott wirke in dir mit seinem Segen,

dass du ihn in Jesus Christus erkennst und nach seinem Beispiel an den Menschen wirkst.

Gott wirke in dir mit seinem Segen,

dass du seinen Geist in dir Wirklichkeit werden lässt und durchwirkt bist von seinem Leben.

 

(Predigt-)Impuls

„Meinst du das wirklich? Ist das wirklich so gemeint?“ - Manchmal sind es diese eher staunenden Ausrufe, die uns noch einmal etwas fragwürdig werden lassen. Das kann doch nicht wahr sein! Ist das echt? Wir tun gut daran, etwas zu hinterfragen, was zunächst einmal nicht in unsere festgestellte Wirklichkeit zu passen scheint. Und das Blaue vom Himmel herab, das haben uns schon zu viele Menschen versprochen. Ja, einer Aussage muss eine Wirkung folgen. Sie muss etwas bewirken. Ansonsten bleibt es eine leere Versprechung. Viele Philosophen und Theologen haben sich schon an der Wirklichkeit Gottes abgearbeitet. Ja, Glaube bleibt eine leere Versprechung – Gott bleibt ein leeres Versprechen – wenn es keine Wirkung zeigt. Auch in einer anderen Wirklichkeit, wie wir oft die Erfahrung von dem beschreiben, was unsere Wahrnehmung übersteigt, muss eine Wirkung da sein, ansonsten ist Glaube das, was früher den Gläubigen von Kommunisten vorgeworfen wurde: „Opium für das Volk“. Sie erinnern sich sicherlich an so manche köstliche Filmszene von Don Camillo und Pepone, die genau dies zum Thema haben. Jesus hat es bei seinem imposanten Auftritt in der Synagoge von Nazareth vorgemacht und nachgelebt. Vielleicht beten wir es in dieser Stunde auch vor und lassen es dann nachwirken in Tat und Wort, damit die Menschen Gottes Wirklichkeit spüren und sagen: „Das meinst Du ja wirklich so!“