Kreuz (c) www.pixabay.com

33. Sonntag im Jahreskreis – Lesejahr „B“

Wie sieht unsere Zukunft aus? – Diese Frage stellen sich viele Menschen Tag für Tag, aber eine verlässliche Antwort darauf gibt es nicht, denn die Zukunft lässt sich nicht vorhersagen. Im Dialog mit Gott erfahren und glauben wir, dass Gott das erste Wort der Schöpfung sprach, und so wird ER der Menschheit auch das letzte Wort zusprechen am Ende der Weltzeit. „Wacht und betet allezeit, damit ihr hintreten könnt vor den Menschensohn.“ Lk 21,36 – Was können wir tun? Wir können nur unser Leben nach Gottes Willen leben und es so ausrichten, dass keiner benachteiligt wird. Das, was Gott erschaffen hat, darf der Mensch nicht zerstören, aber wir sind auf dem besten Weg, die Welt zu zerstören! Eine Jede, ein Jeder von uns kann bei sich anfangen, die Welt zu erhalten; jede Kleinigkeit zählt. Vertrauen wir auf Gott, denn er ist unser Glück, und unser Ziel.

Evangelium vom Sonntag:
Mk 13,24-32 / klick