Die Feiern der Ersten Heiligen Kommunion sind in Sistig abgeschlossen

Collage Sistig Kommunion II (c) gdg steinfeld
Collage Sistig Kommunion II
Datum:
Sa 29. Aug 2020
Von:
Gudrun Klinkhammer

Sistig. Im Corona-Jahr ist alles anders, und so wurden und werden diverse Kommunionfeiern in der GdG-Steinfeld  in den einzelnen Pfarreien in diesem Jahr auf zwei Termine verteilt, um die Besucherzahl zu entzerren.

Der erste Termin für drei Kinder und eine Erwachsene war in Sistig bereits Ende Juni. Der zweite Termin mit neun Kindern folgte am 29. August. Unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln gelang sowohl beim ersten als auch beim zweiten Mal eine Feier, die nach dem Schlusswort einen kleinen Applaussturm zur Folge hatte. Alles lief wie am Schnürchen und dennoch locker ab. Zur fröhlichen Stimmung trug unter anderem Organist Michael Pützer bei, der buchstäblich in Spiellaune war und vor kaum einer Stilrichtung zurückschreckte, so ließ er auch zeitgemäßen, jazzigen Rhythmen freien Lauf.

Während Lara-Maria Carlsdotter, Lara Aßelborn, Michelle Rheindorf, Leon Völler, Pia Wirtz, Pia Schäfer, Lena Legrady, Lea Junker und Inga Wirtz in Begleitung von Pater Wieslaw Kaczor, dem Leiter der GdG-Steinfeld und damit auch dem Pfarrer von Sistig, zum Altar schritten, übernahmen die Kommunionkinder des ersten Termins, das waren Samuel Gerhards, Luise Becker und Mara Schlipphack, bereits die Aufgaben der Messdiener am Altar. Die junge Erwachsene, die im ersten Termin die Erste Heilige Kommunion empfangen hatte, war Johanna Deichmann. Am Anfang der Messe Ende August beschrieb Alexandra Aßelborn als Vertreterin der Eltern der Kommunionkinder, wie schön und erfreulich die Vorbereitungen verlaufen seien. Mit Neugierde und Fröhlichkeit seien die Kinder an das diesjährige Thema "Jesus, erzähl uns von Gott!" heran gegangen. Alexandra Aßelborn: "Die Kinder haben wunderbar gemeinschaftlich gelernt, waren im Miteinander, sie fröhlich waren und sehr diszipliniert." Pater Wieslaw Kaczor gratulierte den Kindern zu ihrem Schritt und wünschte sinngemäß: "Dass ihr alle selbstständige Christen werden möget, die nie aufhören, Fragen zu stellen."