Zwei Theologiestudenten erobern Steinfeld und die Eifel

theologiestudenten in steinfeld (c) gdg steinfeld
theologiestudenten in steinfeld
Datum:
Do 17. Sep 2020
Von:
Gudrun Klinkhammer

Steinfeld. Noch ist es früh am Tag, und im Frühstücksraum von Kloster Steinfeld sitzen zwei junge Männer an einem Tisch und stecken die Köpfe zusammen.

e1c5daa7-a3bd-4c7b-a3b9-cdbafc0354c0 (c) HeJo
e1c5daa7-a3bd-4c7b-a3b9-cdbafc0354c0

Ähnliche Ziele verbinden die beiden sowie die Neugierde, Kloster Steinfeld und die Eifel kennen zu lernen. Frater Philipp Sauter, 33, ist Student der Theologie in München und gehört den Salvatorianern an. Nach einem Studium des Rettungsingenieurwesens und einer Lebenskrise verbrachte er eine Auszeit im Kloster Lochau. „Dort fand ich zum Glauben“, sagt er. Nun steht bald die Entscheidung an, ob er als Pater nach Berlin, Steinfeld oder Bad Wurzach geht. Gemeinsam mit seinen Ordensbrüdern aus Steinfeld besuchte Frater Philipp in den vergangenen Tagen diverse Sehenswürdigkeiten der Eifel, so die Erftquelle, die Bruder Klaus Kapelle und Vogelsang.
Ebenfalls Theologie studiert der 22-jährige Lukas Kaufmann. Nach Anfangssemstern in Tübingen lebte er ein Jahr als Gast in München bei den Salvatorianern. Nun wird sein Studium ihn nach Eichstätt führen. Wie sein Lebensweg einmal aussehen wird, dazu sagt er: „Momentan wäge ich noch ab, was sein kann und was nicht.“