Vesperkonzert für Orgel und Sopran

Vesperkonzert für Orgel und Sopran am Sonntag, 16. September 2018, 16 Uhr

©volker u nicole prinz (c) ©volker u nicole prinz
©volker u nicole prinz
Sonntag, 16. September 2018 16:00

Vesperkonzert für Orgel und Sopran

am Sonntag, 16. September 2018, 16 Uhr

Am Sonntag, 16. September, gestaltet um 16 Uhr das Musikerehepaar Nicole und Volker Prinz aus Euskirchen die Orgelvesper. Volker Prinz wartet mit Orgelimprovisationen in verschiedenen Stilrichtungen auf und begleitet seine Frau Nicole Prinz bei Gesängen von Bach, Caccini und Roessel

Der Eintritt zu den sonntäglichen Vesperkonzerten ist generell frei,
um aber die entstehenden Kosten zu bestreiten wird eine Spende in Höhe von wenigstens 5 Euro erbeten.

 

Volker Prinz, geboren 1975 in Schleiden, war von 1992 bis 1997 Kirchenmusiker an St. Peter, Zingsheim, St. Lucia, Engelgau und St. Bartholomäus, Buir und leitete den Männergesangverein Eintracht Zingsheim von 1993 bis 1999.

1997 übernahm er die Organisten- und Chorleiterstelle in St. Kunibert, Ülpenich und St. Dionysius Schwerfen.

Er studierte Kirchenmusik am „St.-Gregorius-Haus“, Aachen, und bildete sich anschließend bei Andreas Wery, Markus Goecke, Kurt-Ludwig Forg, KMD Herbert Voß, Prof. Roland Dopfer (Orgel) und Joachim Neugart, Prof. Volker Hempfling, Prof. Michael Reif (Chorleitung) und Sabine Horstmann (Stimmbildung) fort. Er nahm an zahlreichen Fortbildungen und Kursen im In- und Ausland teil.

Seit 2001 arbeitet Volker Prinz als Seelsorgebereichskirchenmusiker im Pfarrverband Euskirchen-Erftmühlenbach, außerdem ist er seit 2006 als Kreis-Chorleiter für den Kreis-Chorverband Euskirchen tätig. Konzerttätigkeit im In- und Ausland. 

 

Nicole Prinz studierte von 1990 bis 1994 Kirchenmusik am St. Gregorius-Haus in Aachen. Nach ihrem Examen erfolgten Gesangsstudien bei Peter Kokkelmans (Konservatorium Maastricht), Rolf Schmitz-Malburg (WDR Köln) und Opernsängerin Karin Bubelach. Von 1995 bis 2001 war sie zunächst als Kirchenmusikerin in Aachen-Haaren und im Anschluss daran bis 2013 im KGV Zülpich tätig. Seit 2014 ist sie als Seelsorgebereichsmusikerin in Swisttal beschäftigt.